Katzen Haltung und Pflege von Hauskatzen, Katzenpflege, Fellpflege – die meisten werden Katzen mit einem kurzen bis mittleren Fell haben. Wie pflege ich am besten meine Katze?

Meine Katze bürste ich etwa 2 bis dreimal die Woche mit einer entsprechenden Bürste: ich kann folgende Bürste für die Katze empfehlen: dies ist eine Zupfbürste / Rupfbürste, und hält so die alten Haare zum leichten entfernen zusammen.

Ich habe diverse Erfahrungen gemacht mit anderen Bürstenarten, und kann euch wirklich nur zu dieser Bürste raten, da alles andere (seltsame Handschuhe, seltsame Pflegeprodukte) nicht wirklich ausreichend alte Haare aufnehmen.

Das bürsten der Katze hat folgende Vorteile: das Fell ist besser, und ihr habt wirklich weniger Haare in eurer Wohnung, euren Möbeln, eure Kleidung! Das bürsten und die Fellpflege von euch kommt somit euch selbst, und auch der Katze entgegen!

Katzenfellpflege Fellwechsell der Katze / Fellpflege Hauskatze

Etwa zweimal im Jahr wechselt sie das Fell, besonders Anfang des Jahres, wenn die Temperaturen wärmer werden. Ich helfe zu unterstützen, indem ihr sie in dieser Zeit etwa täglich bürste. Ich bürste die Katze am liebsten wenn sie abends isst, dass sie somit nicht wegläuft! Ich muss euch aber sagen, dass ich in Videos gesehen habe, in denen Katzen mit einem Staubsauger sogar abgesaugt worden sind! Meine Katze hält das bürsten wirklich wenige Sekunden aus, obwohl sie es genießt.

Schneiden von Krallen bei einer Hauskatze – Hauskatzen Pflege und Haltung

Manchmal schneide ich die Krallen meiner Katze, ihr dürft jedoch die Krallen nicht so tief abschneiden, und ihr müsst schnell sein denn viele Katzen mögen das schneiden der Krallen nicht. Wenn ihr eine Wohnungskatze hat, sollt ihr darauf achten, ausreichend Kratz Möglichkeiten bereitstellen, damit die Katze ihre Krallen dadran verlieren kann.

Das schneiden von Krallen, wenn er dies selbst übernimmt, sollte mit einer wirklich speziellen Schere passieren.

Diese gibt es hier: Krallenschere, ihr seht, diese sind speziell geformt! Sieht davon ab normaler Haushaltsscheren, oder Scheren für menschliche Fingernägel zu nehmen, da diese Krallen einer Katze quetschen können und mehr Schaden als Heil anrichten.

Reinigen der Ohren der Katze

Ich kann nicht empfehlen, die Ohren der Katze selbst zu reinigen, da dies zusätzliche Entzündung hervorrufen kann. Geht wenn dann zum Tierarzt!

Die Richtige Fellpflege

Deine Lieblingskatze sollte lernen, mit einem Kamm von ihrer Kindheit an gebürstet zu werden. Gesundes und glänzendes Haar ist wichtig für ein langes Leben Ihres Haustieres.

Warum ist es wichtig, die Katze zu kämmen?

Bürsten ist nicht nur angenehm für die Katze, sondern auch sehr gesund für sie. Jedes Mal, wenn Sie Ihr Haustier kämmen, untersuchen Sie dessen Haut und sein Fell. Und da das schöne Fell ein Zeichen der Gesundheit ist, werden Sie immer über das Wohl Ihrer Katze sicher sein.

Darüber hinaus hilft das Bürsten der Wolle einige Verdauungsprobleme zu verhindern. Tatsache ist, dass die Katze bei der Fellpflege selbst viele Haare schluckt. Dieses Haar rollt in den Verdauungstrakt und kann zu gesundheitlichen Problemen führen. Um dies zu vermeiden, sollte das Haustier gekämmt werden. Kurzhaar-Katzen müssen einmal wöchentlich gekämmt werden, und Langhaarkatzen mit einer dicken Unterwolle – jeden Tag für einige Minuten.

Natürlich hilft das Bürsten (siehe hier mehr dazu) der Haare, die Notwendigkeit zu beseitigen, zu oft zu Hause zu reinigen. Mit Hilfe einer geeigneten Bürste bleibt die Wolle auf der Bürste, was bedeutet, dass Sie Haare auf Möbeln und Kleidung vergessen können.

Wie wähle ich eine Katzenbürste?

Um eine Katze oder ein Kätzchen zu kämmen, benötigen Sie eine spezielle Bürste. Diese entfernt nicht nur den ungewollten Teil des Haares, sondern bereitet auch Ihrem Haustier viel Freude.

Es gibt Bürsten, deren Hauptzweck es ist, ein Fell zu bürsten, aber gleichzeitig sanft den Körper zu massieren, den Blutfluss zu den Haarfollikeln zu stimulieren und die verhornten Hautstellen zu entfernen. Wenn Sie eine Bürste wählen, achten Sie auf die Kammhaare, sie sollten nicht aus hartem Metall sein – solche Bürsten sind hauptsächlich für Hunde gedacht. Manche Katzen mögen solche Bürsten nicht, weil sie Schmerzen verursachen können. Außerdem sollte sichergestellt werden, dass das Material keinen statischen Strom erzeugt.

Ansonsten hinaus gibt es spezielle Massagebürsten, die überschüssige Wolle nicht übermäßig entfernen, sondern den Blutfluss stimulieren und Ihrer Katze ein wahres Vergnügen bereiten. In der Regel haben sie abgerundete Borsten, die das Haar der Katze sanft kämmen, ohne es straff herauszureißen.